06.09.2016 – Mount Batur und heiße Quellen

Um 2 Uhr Nachts aufstehen um einen Vulkan zu besteigen. Da ist man erstmal super drauf… und dort rauf zu kommen ist auch noch eine riesen Plackerei. Dann sind oben 102o37463 Leute. Zum Glück waren wir mit die ersten und haben einen guten Platz bekommen. Wenn man beim Aufstieg nach unten geblickt hat, wand sich ein Wurm aus Taschenlampen vom Fuß des Berges bis nach oben. Für den Sonnenaufgang, den Blick in den an einigen Stellen dampfenden Krater und die Affen hat es sich aber trotzdem gelohnt.  Nach dem Abstieg sind wir zu den nah gelegenen heißen Quellen gefahren und trotz der Temperaturen hier waren die sehr wohltuend. Wir haben dort alles gegeben aber dennoch hatte Heidi kein Bild für uns und wir haben den Job nicht bekommen. Ist halt kein Ponyhof das Modelbusiness. mehr lesen

05.09.2016 – Dorfleben

Unser nächster Stop heute war das relativ ursprüngliche Dorf Tenganan, in dem man Bewohnern bei ihrem Handwerk zusehen konnte: Die kunstvolle Gestaltung von Bambusholz durch Ritzen und Bemalen mit verkohlten Macadamia Nüssen, Körbe flechten und Weberei. Außerdem wird hier die Tradition des Hanhnenkampfes gepflegt. Das lasse ich einfach mal unkommentiert. Natürlich wurde einem alles zum Kauf angeboten, die horrenden Preise waren allerdings komplett auf Touristen zugeschnitten. mehr lesen

05.09.2016 – Bali today

Sooo… die Bilder der letzten Tage werden noch im Hotel übers S-LAN (Schnecken-LAN) hochgeladen, aber da ich jetzt die tolle WordPress App habe kann ich jederzeit von unterwegs Einträge erstellen. mehr lesen