12. – 13.06.2017 – Ankor Wat

Wir hatten beschlossen uns für die 2 Tage in Ankor Wat einen Guide zu nehmen, da man sonst überhaupt keinen Überblick über die riesige Tempelanlage Ankor Wat und die umliegendenen Tempel, von denen es wirklich sehr viele gibt, bekommt. Per TripAdvisor sind wir dann zu unserem Fahrer und Guide Rany gekommen. Rany war sehr nett und flexibel und konnte uns unglaublich viel erzählen (wie im Geschichtsunterricht)  zu den Tempeln und ihrer Geschichte und hatte es wirklich drauf uns so herum zu führen, dass wir nicht auf die riesigen Menschenmassen trafen. Außerdem fotografiert Rany gerne und kennt sich mit Kameras aus, so dass wir ihm direkt mal die Spiegelreflex anvertraut haben. Die Fotos von der Kamera werden noch nachgeliefert, da ja der SD-Karten Slot am Laptop futsch ist, aber wir haben auch viele Bilder mit dem Handy gemacht.  mehr lesen

11.06.2017 – Khanh Van Nam Vien Pagode

An diesem Tag sind wir um 4 Uhr aufgestanden, damit wir unseren sehr frühen Flug nach Siem Reap, Kambodscha bekommen. Da haben wir unsere Rechnung aber ohne Cambodia Angkor Air gemacht – denn wenn sie nicht genug Passagiere haben „reschedulen“ sie die Flüge einfach ohne Angabe von Gründen. In unserem Fall auf einen Flug um 16 Uhr. Das erfährt man dann auch nicht am Abend vorher per Mail, sondern am Check In Schalter. Das Angebot ein Ticket für die Business Lounge oder ein Hotelzimmer bekommen gibt es dann auch nicht von allein, sondern erst nach massiven Beschwerden. Der Rückflug wurde auch „rescheduled due to commercial reasons“ – Cambodia Angkor Air – einmal und nie wieder.  mehr lesen